Nach der “ Bunten Welt“ folgt der „Bunte Abend“ 

Herzliche Einladung zu einem Bunten Abend am 20.11.2015 um 19.00 Uhr im Ratssaal Heikendorf.

Bürgermeister Alexander Orth liest Geschichten aus und über Afrika.
Etwas zum Lachen, etwas Spannendes und vielleicht auch etwas zum Nachdenken.

Der Schulpartnerschaftsverein der Heikendorfer Schulen ELIMU organisiert den Abend und lässt noch einmal die Elefantenparade aufmarschieren. 

Die Ausstellung “Bunte Welt“ war in den Heikendorfer Geschäften vom  25. Juni bis zum 14. Juli zu sehen.

Jetzt haben Sie noch einmal die Gelegenheit die Elefanten zu bewundern und sie zu erwerben. Sicherlich ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk!

In der Pause können Sie sich bei afrikanischen Rhythmen mit einem afrikanischen Essen verwöhnen. Der Eintritt (Abendkasse) kostet 6 Euro. Das Essen 2 Euro. Beim Kauf eines Elefanten werden die Kosten für das Essen und den Eintritt angerechnet.

Wir freuen uns, mit Ihnen einen gemütlichen Abend zu verbringen.

Rund um den Globus bekannt, nun auch in Heikendorf und der HHS: Die Elefanten kommen! Seit 2006 zieht sie um die Welt, die Elefantenparade. Von kleinen und großen Künstlern bemalte Elefanten ergeben eine faszinierende, farbenfrohe Ausstellung und werden für einen guten Zweck verkauft (www.elephantparade.com).

Die Elefanten in Heikendorfsind zum großen Teil von zwei Kunstkursen der Heinrich-Heine-Schule und von drei Schulklassen der Grundschule Heikendorf gestaltet worden. Aber auch unsere afrikanischen Gäste, die vom 25. Juni bis zum 14. Juli in Heikendorf auf Austauschbesuch waren, sind zusammen mit ihren Gastgebern kreativ geworden und haben einige Exemplare beigesteuert.  Der HGV Heikendorf  hat unter dem Motto “BUNTE WELT“ die Elefanten vom  23. Juni bis zum  10. Juli in vielen Heikendorfer Geschäften ausgestellt. Man konnte sich einen Elefanten „für zu Hause“ ausgucken und ihn gegen eine Spende von mind. 50,-- Euro erwerben. Der Erlös der Heikendorfer Elefantenparade wird unsere Partnerschulen in Tansania unterstützen, insbesondere den Schülerinnen und Schülern dort öfter abwechslungs- und vitaminreiches Schulessen ermöglichen.

Informationen über die Herkunft der Rohlinge

Was ist Elephant Parade?

Elephant Parade ist die weltweit größte Ausstellung künstlerisch gestalteter Elefantenskulpturen. Jeder Elefant ist ein einzigartiges Kunstwerk, das von Künstlern oder berühmten Persönlichkeiten gestaltet wurde. Die lebensgroßen Elefantenbabys werden in Städten rund um die Welt ausgestellt, und im Anschluss an die Paraden werden die Skulpturen im Rahmen von Kunstauktionen durch renommierte Auktionshäuser versteigert. Einige der Kunstwerke werden in einer limitierten Auflage als Repliken in verschiedenen Größen handgefertigt und zum Verkauf angeboten. Der Reinerlös aus den Auktionen sowie 20% des Gewinns aus dem Verkauf der Repliken kommt unmittelbar der Asian Elephant Foundation und dadurch dem asiatischen Elefanten zugute. Elephant Parade unterstützt nicht nur die Elefanten finanziell, sondern arbeitet Elephant Parade auch daran, das Bewusstsein der Menschen für die Bedrängnis der asiatischen Elefanten zu schärfen. Elephant Parade ist ein soziales Unternehmen mit einer einzigartigen Kombination von Kunst, Geschäft und Naturschutz.

Conservation
Elephant Parade stiftet laufend Geld an die Asian Elephant Foundation und hilft so mit, die Bedingungen für das Überleben des asiatischen Elefanten zu verbessern.

Let’s paint a brighter future! Wir glauben, dass wir mit unserer Idee die Welt ein Stück besser machen können. Unsere weltweiten Kunstausstellungen zaubern Millionen von Lächeln, und sie schaffen gleichzeitig Bewusstsein dafür, dass die Elefanten geschützt werden müssen. Wir werden immer die Elefanten schützen!

Wie alles anfing

Elephant Parade wurde 2006 durch Marc Spits und seinen Sohn Mike ins Leben gerufen. Während eines Urlaubs in Thailand traf Marc in einem Elefantenhospital auf ein Elefantenbaby mit dem Namen Mosha, das durch eine Landmine auf tragische Weise ein Bein verloren hatte. Mosha inspirierte Marc und Mike dazu, etwas für die Elefanten zu tun – und also zur Idee von Elephant Parade." Wir wollten etwas Sinnvolles tun, etwas, das auf lange Sicht Nutzen stiften würde. Nur so können wir nachhaltig für die Zukunft der Elefanten sorgen.“

Mit dem Kauf der Rohlinge  verbindet ELIMU  zwei Ziele.

Erstens: Die Unterstützung der o.g. Ziele zum Schutz von Elefanten. 

Zweitens soll der Elefant für uns ein sichtbares Partnerschaftszeichen sein.

Der Elefant ist stark  und besitzt ein feines Gespür, dies sind wichtige Eigenschaften in einer Partnerschaft. Als Partnerschaftszeichen sind seine 4 Beine Symbole für Bildung, Nachhaltigkeit, Kultur und Menschen; die Partnerschaft auf dem Rücken tragend.

Wie ein Tropfen im Wasser, dessen Kreise immer größer werden, ist dieses Projekt gewachsen. Sechs Jugendliche aus Tansania und sechs Schüler der Heinrich Heine Schule begannen in der Jugendherberge mit diesem Projekt, dann beteiligte sich der Kunst LK der HHS und drei dritte Klassen der Grundschule Heikendorf. Außerdem der schwedische Malclub und der Malkreis Laboe.

Wir möchten ein Zeichen setzen und zeigen, wie wichtig für beide Seiten eine Partnerschaft ist, dass viele Hände nötig sind und dass man nicht nachlassen darf an einer Partnerschaft zu arbeiten. Die Elefanten wurden vom 25. Juni bis zum 14. Juli in vielen Heikendorfer Geschäften ausgestellt.

Ein 75 cm Elefant wird in der Eingangshalle der Heinrich Heine Schule ausgestellt und als Symbol und sichtbares Partnerschaftszeichen einen festen Platz bekommen.  

         

Reiterflohmarkt 21. März 2015

                  

27.06. bis 29.06.2011 Projekttage

Frau Martens bastelte mit Grundschülern "Mäuse für Afrika", darunter auch eine Riesenmaus aus Heu. Diese wurden auf amerikanische Art versteigert: Bei jedem Gebot ist ein Euro fällig. Die Versteigerung gewonnen hat der, der als letztes vor Ablauf der Bietezeit, den letzten Euro gegeben hat. Das Geld aus der Versteigerung und dem Bazar geht an Kinder und Frauen in Afrika. Insgesamt sind 403 Euro zusammengekommen, die für einen Wassertank mit Filter in Tansania verwendet werden sollen.

19.03.2011 - Flohmarkt und Tombola

Am 19.03.2011 lud Elimu alle Heikendorfer zum Flohmarkt und zu einer Tombola ein. Viele Aussteller und auch einige Klassen der Grundschule boten auf dem Flohmarkt große und kleine Schätze an. Während des Bummels konnten sich die Besucher mit Kaffee und Kuchen oder Bratwurst stärken. Tombolalose konnten schon eine Woche vorher in einigen Geschäften in Heikendorf gekauft werden. Viele Besucher kamen und freuten sich über ein Schnäppchen oder einen tollen Gewinn. Der Erlös wird für unser Projekt "Trinkwasser für die Kinder am Kilimanjaro" verwendet. 

       

Flohmarkt und Tombola in der OGTS Heikendorf

                                                    

9.5.2010 - Flohmarkt zu Gunsten des Besuchs aus Tansania

Am vergangenen Sonntag gab es einen Flohmarkt auf dem Gelände der Grundschule. Bei herrlichstem Wetter haben 30 VerkäuferInnen ihre Waren (meist Kinderbekleidung und -spielzeug) feilgeboten und gut verkauft. Die Standgebühr war ein Kuchen.

Elimu hat den Kuchen- und Kaffeeverkauf organisiert. Dazu wurden noch Würstchen gegrillt. Eine weitere Einnahmequelle war das Ponyreiten. Netto wurde ein Erlös von 600€ erzielt. Wir werden mit dem Geld den Besuch aus Tansania finanzieren, z.b. Eintrittsgelder etc. davon bezahlen. (Duchateau)

                                                                                                                            

16.06.2009 - Sponsorenlauf

Zusammen mit unserem Besuch aus Tansania liefen die Schülerinnen und Schüler der GHS- Heikendorf auf einem 2 km Rundweg. Private Sponsoren der Kinder und Jugendlichen honorieren jeden gelaufenen Kilometer mit einer Geldspende. 50 Prozent der erlaufenen Spenden kommen den Schulen in Tansania zugute.

 

31.03.09 - Ostermarkt

An diesem Dienstag fand in der GHS-Heikendorf zwischen 15:00 und 17:00 ein Ostermarkt statt. Der Förderverein der GHS als auch Elimu boten ihren Besuchern Osterbasteleien, Ponyreiten, sowie Kaffee und Kuchen an. Für den Verkauf stellten alle Klassen, der Grund- und Hauptschule Dinge her, die den Besuchern angeboten werden konnten.

          

          

Paula (1b), Lilit (1b), Valentina (1b) und Meret haben auf dem Ostermarkt ihre Spielsachen verkauft, um mit dem Geld Kindern in Tansania zu helfen zur Schule zu gehen.


19.11.2008 - Aktionstag unter dem Motto "von Kindern für Kinder"

Elimu und Mitarbeiter der Deutschen Bank veranstalteten einen lustigen Nachmittag mit verschiedenen Aktionen. Die Schüler und Schülerinnen ließen sich fantasievoll schminken, hörten spannende Geschichten, bauten leckere Kekshäuser und bastelten schöne Weihnachtsartikel. Für die Eltern gab es Kaffee und Kuchen, Informationen über unsere Schulpartnerschaft und einen Film über Mrimbo/Tansania. Die gebastelten und gebackenen Sachen wurden auf dem Weihnachtsmarkt in der Mehrzweckhalle zugunsten der Schüler und Schülerinnen in Mrimbo verkauft.

                                                                              

                           

Elefantenparade in Heikendorf
Reiterflohmarkt 2015